Verein

Am 15.11.2010 wurde unser Verein beim Amtsgericht Osnabrück eingetragen.

Vorstand:

  • 1.Vorsitzende Anja Hirschmann, Tecklenburg
  • 2.Vorsitzender Katharina Cassing, Bünde
  • Kassierer Michael Röttger, Osnabrück
  • Kassenprüferin Traute Plegge, Osnabrück

Ziele:

Mit unserem Konzept „Zukunft“ wollen wir unsere Mädchen nicht nur „trocken und warm“ halten, sondern ihnen die Chance auf eine Zukunft geben, die sie selber ihren Möglichkeiten entsprechend gestalten können. Damit wirken sie als Multiplikatoren  in der  Gesellschaftsstruktur  und verändern das Bild  der Frau. Dazu gehört:
1. Bildung
2. Alltagsbewältigung
3. Therapeutische Unterstützung
4. Beständigkeit

Geschichte:

Im Sommer 2010 besuchte unsere 1.Vorsitzende die Partnerschule „St Pius Primary School“ der Grundschule Atter.

Diese seit 2007 bestehende Partnerschaft zeigte uns, dass unsere durch Spendenaktionen gesammelten Gelder direkt bei den Kindern in der Schule ankommen.

An der Schule konnten umfangreiche Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Ein Besuch beim Straßenkinderprojekt zeigte deutlich, dass dort kaum Mädchen leben, da diese dort keine Lobby haben. Ganz deutlich ist aber die Notwendigkeit den Mädchen Schutz zu bieten. Daraus entstand die Idee ein „Mädchenhaus“ in Blantyre zu gründen. Beflügelt durch unsere Erfolge in Malawi bezüglich der Partnerschule, gründeten wir unseren Verein. Unser Verein arbeitet ehrenamtlich dafür, Mädchen vor Prostitution und einem Leben auf der Straße zu schützen.

Jede Spende kommt 100 % unserem Projekt in Malawi zugute.

Der Verwaltungsaufwand wird aus den Mitgliederbeiträgen finanziert.